Ich stelle mich
Im Juli 1990 habe ich die Diplom-Prüfung
im Fachbereich Versorgungstechnik an der
Fachhochschule Münster, Abt. Steinfurt 
bestanden.
---
---
Während einer einjährigen Tätigkeit bei
einer ausführenden Firma für Lüftungstechnik
in Süddeutschland konnte ich meine Fähig-
keiten im Bereich der technischen Doku-
mentation und Bauleitung ausbauen und
festigen, bevor ich 1991 wieder ins heimische
Schermbeck zurückkehrte.
---
---
Nach Ablauf einer fast siebenjährigen Angestellten-
zeit als Diplom-Ingenieur der Versorgungstechnik,
in der ich Planungen (einschl. Bauleitung) von
Wohn- und Geschäftshäusern, Verwaltungsbauten,
Kindergärten, Alten- und Behindertenwohnheimen 
etc. eigenständig durchgeführt habe, ist das
Ingenieur-Büro Zens im Spätsommer 1998
gegründet worden.---
x
x---
Eine zusätzliche berufliche Qualifikation habe
ich im Sommer 1999 durch die Anerkennung als
---
staatlich anerkannter Sachverständiger
für Schall- und Wärmeschutz
---
durch die Ingenieurkammer-Bau NRW erhalten
und bin dadurch befähigt, u.a. Schall- und
Wärmeschutznachweise zu erstellen und
zu prüfen.

Die Anerkennung als Berater für das Programm
„Energieeinsparung vor Ort – Vor-Ort-Energieberater“ 
durch das Bundesamt für Wirtschaft – BAW habe
 ich im Dezember 1999 erhalten und bin dadurch 
berechtigt Anträge unter Angabe meiner Berater- 
nummer einzureichen.

Seit Januar 2001 bin ich als 
Honorarberater – Energieberatung“ für die 
Verbraucher-Zentrale NRW tätig. 
Meine Beratungsstellen sind Bottrop, Dinslaken, Dorsten 
und Wesel.

Die Anerkennung als Berater für das Programm
„Feldversuch Energiepass 2006 für Duisburg“ 
durch die DEUTSCHE ENERGIEAGENTUR – DENA
habe ich im April 2004 erhalten und bin dadurch be-
rechtigt die ab 2006 geforderten Energiepässe 
für Wohngebäude zu erstellen.